AUGUST SEIDEL

Burgruine in Italien

(1820 – München – 1904)

Öl auf Leinwand, 55 x 75 cm, signiert unten rechts

August Seidel war einer der hervorragenden Landschaftsmaler der Münchner Spätromantik. Als Schüler Carl  Rottmanns setzte er sich aufmerksam mit den naturalistischen und malerischen Errungenschaften J. Constables und der Meister des Barbizon auseinander. Daraus entwickelte er einen koloristischen Präimpressionismus. Es entstanden schon früh auch in der Stimmung düstere Landschaftsvisionen  – eine Richtung, in der ihn die künstlerischen Eindrücke seiner 1863 unternommenen Reise nach Paris (z.B. bes. d. Courbet) bestärkten.

Zurück zur Übersicht
Galerie Wimmer – Kompetenz zwischen Tradition und Moderne

Ich freue mich auf Ihre Anfrage