GUSTAV FRIEDRICH PAPPERITZ

Ausritt am Morgen

(1813 – Dresden – 1861)

G.F. Papperitz war Schüler von Johann Christian Clausen Dahl an der Dresdener Akademie und ab 1936 in München bei Rottmann. Weilte von 1838 bis 1841 in Rom, um wie die meisten Künstler seiner Zeit das Licht Italiens in seine Bilder einfließen zu lassen. Weitere Studienreisen führten ihn später auch nach Norwegen und Spanien.

Werkauswahl: Moderne Galerie in Dresden: „Das Tal der Elche“; Museum Leipzig: „Gegend an der Elbe“ u.a.

Zurück zur Übersicht
Galerie Wimmer – Kompetenz zwischen Tradition und Moderne

Ich freue mich auf Ihre Anfrage