GUSTAV FRIEDRICH PAPPERITZ

Im Galopp

(1813 – Dresden – 1861)

Öl auf Holz, 18 x 15,5 cm, signiert (entstanden um 1890)

Bereits vom 15. bis 17. Lebensjahr erhielt er die erste künstlerische Ausbildung an der Dresdener Kunstakademie. 1866 in Antwerpen zur Weiterbildung bei Joseph von Lerius; 1867 Aufenthalt in Paris und anschließend Studien in England und Italien. Nach der Jahrhundertwende widmete er sich vorwiegend der Portraitmalerei, inspiriert von Franz von Lenbach, sowie Franz von Stuck. Werke in folgenden Museen: Neue Pinakothek, Lenbachhaus München, Kunsthaus Zürich.

Zurück zur Übersicht
Galerie Wimmer – Kompetenz zwischen Tradition und Moderne

Ich freue mich auf Ihre Anfrage