RUDOLF HIRTH DU FRENES

Königspreis im Münchner Botanischen Garten

(1846 bei Gotha – 1916 Miltenberg am Rhein)

Öl auf Holz, 13,5 x 18 cm, signiert

Hirth du Frenes ging bereits mit 15 Jahren zur Kunstgewerbeschule in Nürnberg und im Anschluss daran zum Studium an die Münchner Akademie unter Arthur von Ramberg. In diesen Kursen studierte er bereits zusammen mit Theodor Alt, Johann Sperl, Fritz Schider und Wilhelm Leibl. Ab 1866 zählte er zum Leibl Kreis und hatte ein gemeinsames Atelier mit Theodor Alt, Wilhelm Leibl und Johann Sperl.

Zurück zur Übersicht
Galerie Wimmer – Kompetenz zwischen Tradition und Moderne

Ich freue mich auf Ihre Anfrage