EDWARD THEODORE COMPTON

Altschmecks in der Hohen Tatra

(1849 London – Feldafing 1921)

Aquarell, 38,2 x 54,3 cm, signiert, WV Seite 354

E.T. Compton führt uns mit seinem Aquarell nach Altschmecks. An den Fuß des Gebirgsstocks der Hohen Tatra geschmiegt, gehörte der Ort bei der Erstellung des Bildes zum Kaiserreich Österreich-Ungarn. Heute liegt er in der Slowakei, unweit der Grenze zu Polen und heißt dort Stary Smekovec. 1904 erbaute der Budapester Architekt Guido Hoepfner das mondäne Grandhotel. Spätestens seit seiner Eröffnung gaben sich die „Adligen, Reichen und Schönen“ der Kaiserzeit dort die Ehre. Der Kurort war bekannt für sein „Altschmecker Sauerwasser“. Fußgänger, Reiter, zwei- und vierspännige Kutschen beleben das Ortsbild. Durch die starke Seitenansicht auf den Ort schweift der Blick des Betrachters auf die dahinter liegende Bergkette.

Zurück zur Übersicht
Galerie Wimmer – Kompetenz zwischen Tradition und Moderne

Ich freue mich auf Ihre Anfrage