FRANZ HOFSTÖTTER

Mystische Schöne

(1871 München – Buch am Wörthsee 1958)

Öl auf Leinwand, 60 x 50 cm, signiert

Nach dem Studium an der Kunstgewerbeschule und Kunstakademie in München und ersten Studienreisen wurde er 1896 bereits mit der Gestaltung der Landesausstellung in Nürnberg beauftragt. Im Anschluss übernahm er die Ausmalung der Pfarrkirche Herz Jesu in Ludwigsthal. Das komplette und umfangreiche Bildprogramm des Gotteshausesstellt sein umfangreiches Werk dar, welches noch heute erhalten ist. Weitere Innendekorationen an verschiedenen Kirchen folgten. Als Glaskünstler erhielt er bei der Weltausstellung 1900 in Paris die Silberne und Goldene Medaille. Parallel zur Aufnahme von Jugendstilmotiven verlief ein für die Bildwirkung entscheidender Wechsel der Maltechnik. Die nun verfolgte Wachs-Kasein-Malerei bedingte einen farblich stärkeren Eindruck der Bilder und eine samtene Glanzwirkung der Bildoberflächen. Ende des 2. Weltkriegs zog er sich zurück und nahm auch die künstlerische Arbeit bis zu seinem Tod nie wieder auf.

Zurück zur Übersicht
Galerie Wimmer – Kompetenz zwischen Tradition und Moderne

Ich freue mich auf Ihre Anfrage